Grau

Grau ist keine Farbe.

Grau ist keine Farbe, oder? In den Zeiten von Schwarz und Weiß in Fotografie, Film und Fernsehen musste Grau für alle Farben des Spektrums herhalten. Der Betrachter war gezwungen, sich die Farben auszumalen. War das ein Gelb, Grün oder Blau? Oder hatte doch ein Grau des realen Lebens sich als Grau in das Bild eingeschlichen?  Das wahre Bild entstand im Auge des Betrachter. Das machte es spannend, vielfältig und phantastisch. Schwarz-Weiß regt die Phantasie an. Und wenn eine Farbe sich einmischt, strahlt sie umso intensiver.
Außerdem ist der Alltag voller Grau. Nicht immer regt es die Phantasie an. Manchmal sieht es sogar so aus, als wäre Grau die Lieblingsfarbe von Ingenieuren, Baumeistern oder Konstrukteuren aller Art. Oder ist Grau nur deshalb so verbreitet, weil es wie die grauen Haare mit Erfahrung oder gar Weisheit assoziiert wird?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.